Seite wählen

Die meisten Menschen tragen schon seit Jahren oder Jahrzehnten einige der mehr als sechzig Varianten des Epstein-Barr-Virus (EBV), verschiedene Arten des Human Herpes Virus (HHV) und diverse Influenzaviren mich sich herum, ohne es zu wissen. Solange unser Immunsystem diese in Schach hält, gibt es, zumindest die meiste Zeit über, keine starken Beschwerden. Treten Symptome auf, dann behandeln wir diese zwar, aber ohne zu wissen, dass deren Verursacher Viren sind. Deshalb kommen diese Symptome auch immer wieder. Von Ärzten bekommen wir immer öfter die Diagnose „Autoimmunerkrankung“. Es wird erzählt, der Körper greife sich selber an. Wenn man bedenkt, was für ein Wunderwerk unser Organismus ist, fällt es allerdings schwer zu glauben, dass er plötzlich solche groben Fehler macht. Kann es sein, dass die Autoimmun-Geschichte nur erzählt wird, um von der Tatsache abzulenken, dass die Ursachen noch weitghend unbekannt sind?

Die tatsächlichen Verursacher der Symptome sind nur so klein, dass sie nicht erkannt werden. Außerdem sind sie Meister darin, sich zu tarnen. Tests können immer nur Schädlinge finden, auf die der jeweilige Test spezialisiert ist, der gerade angewandt wird.

Autoimmunerkrankungen gibt es nicht. Der Körper greift sich NIEMALS selber an!

Einige Beispiele:

Haschimoto – Epstein Barr Viren, die von der Leber zur Schilddrüse wandern, wo sie sich von Zersetzungsprodukten des Quecksilbers ernähren, das sich gerne in der Schilddrüse ansammelt (in der Nähe unserer Zähne, wo sich viele von uns Amalgamfüllungen haben machen lassen).

Chronisches Müdigkeitssyndrom – Die Famile der Human Herpes Viren steckt hinter vielen Erschöpfungszuständen, die Ärzte vor ein Rätsel stellen. Auch verleiten seine Symptome Ärzte dazu, nicht zielführende Maßnahmen zu verordnen. So verschlimmert beispielsweise eine Hormonersatztherapie die Beschwerden, weil diese Viren sich von Hormonen ernähren (weil sie in Laboren gezüchtet wurden, wo sie mit Hormonen gefüttert wurden).

Tinnitus – wird, sofern kein Hörsturz vorliegt, von Epstein Barr Viren verursacht, die im Innenohr Nerven zerstören.

Wenn zusätzlich zu den Human Herpes Viren eine Schwermetallbelastung vorliegt, kann es zu z. B. zu Migräne kommen, wiegt die Infektion mit EBV schwerer, dann mitverursacht das zum Beispiel hohes Cholesterin (weil die Leber so überlastet ist, dass sie kein weiteres Eiweiß mehr aufnehmen kann. Der Körper versucht dann, es woanders abzulegen und es landet in den Arterien), Hepatitis C (ebenfalls Anzeichen einer völlig überlasteten Leber, die an der Gelbfärbung der Augen zu erkennen ist. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) heißt es „Die Augen sind das Tor zur Leber“).

WOHER KOMMEN PLÖTZLICH ALL DIESE VIREN?

In den 1920 Jahren wurden oben genannte Viren in Laboren gezüchtet. Dann wurden sie unters Volk gemischt (versehentlich? Ein Schelm, wer Böses denkt …). Da sich Viren leicht und schnell vermehren, sind sie mittlerweile über den ganzen Erdball verbreitet.

👾👾👾

VIREN WERDEN SEHR LEICHT ÜBERTRAGEN

Eine Übertragung kann man kaum vermeiden. Wir Menschen sind soziale Wesen und brauchen den Körperkontakt zueinander. Deshalb werden wir immer untereinander Viren austauschen. Das ist nicht nur schlecht, sondern es trainiert unser Immunsystem, diese zu erkennen und Abwehrstoffe zu bilden.

VIREN WERDEN VERERBT

Vireninfektionen werden (ebenso wie Schwermetalle) von der Mutter geerbt.

Mehr zu diesem Thema erfährst du in dem Buch Mediale Medizin von Anthony Williams.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Davon ernähren sich Viren

Viren lieben Schwermetalle

Die Sprache der Bakterien

Borrelien sind nichts, das Milieu ist alles

Bücher von Anthony Williams

       

E-Books von Barbara Kohlroser

Borreliose – Wissen und Selbsthilfe

Borreliose – Das Rätsel ist gelöst

Diese Seite verwendet Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen